Die 39 Stufen

Termine: 11./12./14./15. September 2009,
jeweils ab 19.00 Uhr (Vorprogramm ab 18.30 Uhr)

London, 1935: Richard Hannay, nach lngerem Aufenthalt in seine Heimat zurckgekehrt, langweilt sich schrecklich und beschliet, einen Abend im Palladium, einem Musiktheater, zu verbringen. Eine unbekannte Schne, die dort in eine wilde Schieerei verwickelt wird, flchtet mit ihm in sein Appartment, gibt sich als Spionin zu erkennen, die allein in der Lage ist, das Vaterland zu retten, indem sie in Schottland ein schreckliches Geheimnis zu lften versucht. Prompt wird sie in dieser Nacht, die sich Hannay ganz anders vorgestellt hatte, ermordet, und natrlich wird unser Held als ihr Mrder verdchtigt. Eine wilde Flucht fhrt ihn in die schottischen Highlands, fr ihn die einzige Mglichkeit, sich zu retten, indem er das Rtsel der toten Schnheit zu lsen versucht. Bald sind nicht nur die britischen Sicherheitskrfte, sondern auch Mitglieder eines dsteren Spionagerings hinter ihm her ...

Auf der Grundlage des Romans von John Buchan aus dem Jahr 1915 drehte Alfred Hitchcock 1935 einen ebenso spannenden wie witzigen Film, der seinerseits die Grundlage fr ein Theaterstck von Patrick Barlow bildete, das seit vielen Jahren Abend fr Abend mit sensationellem Erfolg am New Yorker Broadway gespielt wird. Dessen Reiz liegt darin, dass fast hundert Rollen von nur vier Schauspielern prsentiert werden.

Eine solche explosive Mischung aus Theater, Film, Musik, Witz und Spannung ist natrlich etwas, das genau zu unserem K.U.S.S.-Theater passt, und nach kurzem berlegen haben wir uns dieser Herausforderung gestellt: Die zahllosen Rollen werden bei uns auf elf Akteure verteilt. Andauernde Schauplatzwechsel, permanente Licht- und Tonwechsel, Videosequenzen, laufende Toneinspielungen usw. lieen das Projekt zu einer der aufwndigsten K.U.S.S.-Produktionen anwachsen.

Dabei begreifen wir diese Inszenierung gleichzeitig als Verbeugung, als eine Hommage an das groe Kino, und wir versuchen sozusagen, beide Kunstformen auf originelle Weise zu vermischen. Die Zuschauer werden immer wieder Zitate aus den bekanntesten Werken der Filmgeschichte erkennen.

Das groe K.U.S.S.-Gewinnspiel
Und damit die Besucher unserer Abende ber den "theatralischen Genuss" hinaus noch auf weitere Kosten kommen, kann jeder, der will, an unserem groen Kino-Gewinnspiel teilnehmen: Mit dem Kauf einer Eintrittskarte erwerben Sie den Original-K.U.S.S.-Kugelschreiber, den Sie unbedingt (wenn mglich auch eine Unterlage zum Schreiben) ins Theater mitbringen sollten. Sie finden auf der Rckseite Ihrer Eintrittskarte genaue Hinweise, die erklren, wie Sie am Gewinnspiel teilnehmen knnen. So viel sei verraten: Es geht um Ihre Kinokenntnisse. Natrlich ist niemand gezwungen, dabei mitzumachen. Es winken zahlreiche wertvolle Preise fr diejenigen, die sich am besten in der Welt der Hollywood-Produktionen auskennen.

Nun laden wir Sie herzlich zu einem Theaterbesuch bei K.U.S.S. ein. Wir versprechen Ihnen einen etwas lngeren Abend, der aber in keiner Sekunde langweilig sein wird.

Fr K.U.S.S.: Joachim Berndt
 

Hauptprobe
Hauptprobe
Hauptprobe
Hauptprobe
Hauptprobe
Hauptprobe
Hauptprobe
Hauptprobe
Hauptprobe
Hauptprobe
Hauptprobe
Hauptprobe