K.U.S.S.-Forum

K.U.S.S. auf Facebook

K.U.S.S. auf Twitter




Alle Infos und Downloads zum Stück

Besetzungsliste nicht verfügbar.

Pressestimmen

Keine Artikel verfügbar.

Galerien

Keine Galerien verfügbar.

Downloads

Keine Downloads verfügbar.

Die Nibelungen ... wie es wirklich war

Termine: Freitag, 25. Juni 2010, 19.30 Uhr und
Samstag, 26. Juni 2010, 15.00 Uhr
im Kleinen Haus (Raum B 104) der Martin-Luther-Schule Rimbach

Liebe Schlerinnen, Schler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, historisch Interessierte,

als vor einiger Zeit die Bildungsinitiative "Rimbach liest ... Das Nibelungenlied" an unserem schnen Gymnasium ins Leben gerufen wurde, begrten wir von K.U.S.S. dies natrlich ausdrcklich. In Zeiten, in denen die meisten Goethes "Faust" fr eine Hollywood-Verfilmung des Lebens der Gebrder Klitschko halten und in denen Dieter Bohlen ernsthaft fr den nchsten Literatur-Nobelpreis vorgeschlagen wurde, kann eine solche Aktion, die den Rimbacher, ja, den Weschnitztaler Geist sicher erheblich befruchten wird, von echten Kulturfreunden und -trgern, als die wir uns begreifen, nur in jeder Hinsicht untersttzt werden. Und so wollten auch wir unseren Beitrag leisten.

Unsere historische Abteilung strzte sich sofort in intensivste Forschungsarbeit. Wir durchforsteten smtliche verfgbaren Quellen, wlzten Fachliteratur, schickten unsere Kundschafter in die entlegensten Fachbibliotheken, Museen, Klster, bis wir nach einiger Zeit auf sensationelles Material, das direkt aus dem Odenwald, dem eigentlichen Nibelungenland, stammt und wir knnen jetzt, nach ausfhrlicher wissenschaftlicher berprfung sagen: Die Geschichte der Nibelungen, damit die Deutsche Geschichte berhaupt, muss vllig neu geschrieben werden. Vergessen Sie alles, was Sie bisher ber jene sagenhaften Recken und ihre stolzen Frauen gehrt haben. Es war in Wirklichkeit ganz anders.

K.U.S.S. ist stolz darauf, die Gelegenheit nutzen zu knnen und mit dem ganz neuen Material und unseren sensationellen Forschungsergebnissen erstmals im Rahmen der Bildungsinitiative "Rimbach liest ... Das Nibelungenlied" an die ffentlichkeit treten zu knnen. Der Aktionstag am 26. Juni schien uns wrdig, die Welt erstmals mit Forschungsergebnissen vertraut zu machen, welche die Fachwissenschaftler, die historische Forschung berhaupt, aufhorchen lassen und zu einem radikalen Umdenken in vielerlei Hinsicht zwingen werden.

Die sagenhaften Helden des groen germanischen Epos erscheinen in einem vllig neuen Licht. Wer wusste schon, dass Siegried persnlich als Erfinder des Odenwlder Golds gelten muss? Oder war Ihnen bekannt, dass die Grndung der Martin-Luther-Schule tatschlich indirekt mit diesem blonden Recken verbunden ist, ja, dass er sogar Einfluss auf Martin Luther selbst, unseren groen Reformator, hatte? Und endlich wird das Geheimnis gelftet, wieso Siegfried so oft gestorben ist schlielich gibt es ja ungezhlte Siegfriedbrunnen, an denen er angeblich durch Hagens schmhliche Tat vom Hier ins Dort ging.

Wir wollen uns nicht von unseren wirklich sagenhaften Forschungsergebnissen hinwegreien lassen und an dieser Stelle zu viel verraten. Alle, denen die Deutsche Geschichte noch etwas bedeutet, laden wir herzlich zu unseren zwei Sondervorstellungen ein, und jeder Besucher wird danach sicherlich sagen: Ich war dabei!

Fr K.U.S.S.: Joachim Berndt

Eine Veranstaltung im Rahmen von: